THEMA: Saints of the Soil

Saints of the Soil 01 Jan 2006 13:45 #21038

  • Autor
  • Foghar nan eilein 78
  • Offline
  • Arderin (525 m IRL)
  • Arderin (525 m IRL)
  • Beiträge: 289
  • Danke: 23
Saints of the Soil

Die Seligkeit der Scholle


Betrete den Pfad der Offenbarung
Gehe nirgendwo langsam
Angesichts der tödlichen Winde
Blicke ich über meine Schulter zurück zur Ehre
Und um all das um mich herum, dass verloren und ausgetauscht ist
Der Mond und die Sterne und das Gefühl werden ihre Spuren hinterlassen
Solange mein Atem mir Leben einhaucht
Ich will es nie vergessen, ich werde es nie vergessen

Das Licht der Welt beginnt zu scheinen
Der erste Funke glüht leuchtend
Überbrückt das Leben, Staubkorn um Staubkorn
Es ist solch ein langer, langer Weg zu gehen

Ich gehe gern zu den Erinnerungen
Keine Verklärtheit, keine Mahnungen
Teile das Land mit der Seligkeit Deines Boden
Im Licht der anhaltenden Dämmerung
Ich werde gehalten im Griff des gesegneten und alten
Diese Hand zu halten die Zivilisation vergessen hat
Vorwärts eilend, in Ketten rennend
Ich verfolge die Tage, jage die Tage

Das Licht der Welt beginnt zu scheinen
Der erste Funke glüht leuchtend
Überbrückt das Leben, Staubkorn um Staubkorn
Es ist solch ein langer, langer Weg zu gehen

Die Seligkeit der Scholle
Die Seligkeit der Scholle

Ich sehe euch lachen rund um die Erntefeuer
Einen Kreis bildend und die Arme um den anderen geschlungen
Sterbende Gebräuche bekommen ihren rechten Glanz
An den teilenden Tagen und dem gemeinsamen Wein

Das Licht der Welt beginnt zu scheinen
Der erste Funke glüht leuchtend
Überbrückt das Leben, Staubkorn um Staubkorn
Es ist solch ein langer, langer Weg zu gehen

Aber dort ist ein Schrein auf der Bergseite von Assynt
Gebaut aus Erde und Salz und Regen
Jetzt gehst du raus in den Morgen
Mit deinem Opfer des Tausches

Die Seligkeit der Scholle
Die Seligkeit der Scholle
Die Seligkeit der Scholle
Die Seligkeit der Scholle

Gesa, 31.12.2005

Diese wunderbare Lied dokumentiert einmal mehr die Verbindung der Band mit dem Land in dem sie aufwuchsen. Anlass war eine längst überfällige Bodenreform ausgehend von der Gemeindeverwaltung von Assynt die das Land selbst kaufte und deren Gemeindemitglieder daraufhin das Land wieder bewirtschaften konnten.
Deswegen habe ich Soil mit Scholle übersetzt um die Relevanz des eigenen Boden zu dokumentieren. Schwierigkeiten hat ich mit den Formulierungen „ In the face of a terminal wind“- eigentlich weiß ich nicht was das bedeuten soll- habe es übersetzt „im Angesicht des tödlichen Windes“ aber hmm- könnte auch was anderes bedeuten?
Und dann noch: „I see you laughing round the fires of harvest frame grabbing and your arms entwined“ meine Version: „Ich sehe euch lachen rund um die Erntefeuer
Einen Kreis bildend und die Arme um den anderen geschlungen“???????

Diese Lied ist auf der Bonus CD von Long Distance und Donnie hat sich da wirklich selbst übertroffen. Die Melodie ist ein bisschen seicht und auch überladen arrangiert, aber der Gesang ist wirklich klasse. Ich glaube man muß Gälisch können um so Englisch singen zu können. Jeder Buchstabe kann seine eigene Betonung bekommen und trotzdem fließt es mit einer Leichtigkeit ..........................wie eine aufgereihte Perlenkette.

Also ich wäre erfreut über ein paar Anregungen.
A Gaelic Voice with a Memphis smile
Folgende Benutzer bedankten sich: OEdystopia

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Saints Of The Soil 04 Jan 2006 00:51 #21321

  • Maras Avatar
  • Mara
  • Offline
  • Cathair na Féinne (1001 m IRL)
  • Cathair na Féinne (1001 m  IRL)
  • tha beagan Gàidhlig agam
  • Beiträge: 1236
  • Danke: 554
[color=blue:3me03gft]Saints Of The Soil – Schutzpartonen des Ackers/ der Scholle

(Ich) schreite auf der Spur der Offenbarung
langsam - ohne (bestimmtes) Ziel – entlang.
Im Angesicht des Windes der Endlichkeit/Vergänglichkeit
werfe ich einen Blick über meine Schulter zurück zu der (erg.: vergangenen) Herrlichkeit/Pracht,
weil all das um mich herum verloren und verändert ist.
Der Mond und die Sterne und die Gefühle bleiben
solange ich mit jedem Atemzug Emotion in mir aufnehme.
Ich werde sie nie vergessen ! Ich werde sie nie vergessen !

Das Licht der Welt strahlt weiter,
hell im ursprünglichen Glanz,
schlägt eine Brücke für das Leben zwischen Staub und Staub -
solch ein langer langer Weg (ist) zu gehen.

(Ich) gehe hinab bis zur Quelle der Erinnerung:
Kein Abenteuer - keine Warnung
bricht herein in das Land mit den Schutzpatronen Eurer Scholle
im Lichte der allbeständigen Dämmerung.
Ich fühle mich vom Griff der Gesegneten und der Alten umfaßt,
(von) der Hand, die die Zivilisation zu halten vernachlässigt hat.
(Ich) eile vorwärts, wetteifere/flüchte in Fesseln.
Ich jage den Tagen nach - jage den Tagen nach !

Schutzpatronen der Scholle 3x

Ich seh’ Euch (ausgelassen) lachend rund um die Erntefeuer herum,
Flammen grapschend und Eure Arme verschränkend/umfassend -
(ein) aussterbender Ritus - schenk’ einen gebührenden Blick
den zusammen verbrachten Tagen und dem gemeinsamen Wein !
Dort steht ein Schrein an einem Berghang bei Assynt.
Er ist aus der Erde errichtet und aus Salz und Regen.
Nun schreitet Ihr in den Morgen hinaus
mit Eurer Opfergabe für eine Veränderung.

Schutzpatronen der Scholle 6x



Mara 03.01.2006 [/color:3me03gft]


Halò Gesa,

Deine Übersetzung für "soil" in diesem Lied finde ich passend und habe sie deshalb gerne aufgegriffen.

Das Bild von einem geschlossenen Kreis, der ausgelassen um ein Erntefeuer herumtanzt, kam mir auch gleich in den Sinn.

Danke auch für die Hintergrundinfos.
Folgende Benutzer bedankten sich: OEdystopia

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Saints of the Soil 26 Jun 2006 15:12 #37857

  • Mia
  • Offline
  • Binn Chaorach (1010 m IRL)
  • Binn Chaorach (1010 m IRL)
  • Beiträge: 1382
  • Danke: 12
[color=darkblue:1ly1mhlt]Schutzheilige des Bodens (Ackers)

Ich wandle auf dem Pfad der Offenbarung,
langsam nach nirgendwo,
im Angesicht eines Windes von Vergänglichkeit,
sehe über meine Schulter zurück zum Ruhm,
zu allem hin, was sich um mich herum verlor und veränderte.
Der Mond und die Sterne und meine Gefühle verbleiben,
solange ich Emotionen einatme,
werde ich niemals vergessen, nie vergessen.

Das Licht der Welt scheint weiterhin,
glüht ursprünglich hell,
bildet eine Brücke des Lebens von Staub zu Staub,
ein langer, langer Weg ist zu gehen.

Nimm einen guten Weg hinab zu Deiner Erinnerung,
keine Romanze, keine Warnung,
bricht in das Land mit Deinen Schutzheiligen des Bodens (Ackers) herein,
im Licht der all beständigen Dämmerung,
ich werde gehalten im Griff der Seligen (Heiligen) und Ältesten (Alten),
der Hand, die die Menschheit vergaß, zu halten,
stürme voran, rennend in Ketten,
ich verfolge die Tage, verfolge die Tage,

Schutzheilige des Bodens,
Schutzheilige des Bodens,
Schutzheilige des Bodens,

Ich sehe Dich lachend bei den Erntefeuern,
Flammen schnappen und Deine Arme sind verschränkt (eingehakt),
nimm einen rechtschaffenen Blick auf ein sterbendes Volk,
zu den miteinander geteilten Tagen und dem gemeinsamen Wein,
Es gibt ein Heiligengrab am Hang vom Berg Assynt,
es wurde gemacht aus Erde, Salz und Regen,
nun gehst Du hinaus in den Morgen,
mit den Opfern der Veränderung.

Schutzheilige des Bodens,
Schutzheilige des Bodens,
Schutzheilige des Bodens,
Schutzheilige des Bodens,
Schutzheilige des Bodens,
Schutzheilige des Bodens.[/color:1ly1mhlt]

So habe ich es nun ohne jegliches Hintergrundwissen über das Lied übersetzt. Ergibt irgendwie einen ganz anderen Sinn <img src="{SMILIES_PATH}/icon_redface.gif" alt=":oops:" title="Verlegen" />
"Somewhere in the dark I'll find you, somewhere in the light, I' ll meet you there"

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Saints of the Soil 26 Jun 2006 23:44 #37901

  • Maras Avatar
  • Mara
  • Offline
  • Cathair na Féinne (1001 m IRL)
  • Cathair na Féinne (1001 m  IRL)
  • tha beagan Gàidhlig agam
  • Beiträge: 1236
  • Danke: 554
@ Mia,

das Schöne an den Texten ist doch gerade, daß sie mehrdeutig sind und damit interpretierbar - auch ohne Hintergrundwissen.



Mara

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1