1 Loch Ness 18. August 2007 - Runrig Konzert Reviews

  • Runrig Fan Berlin
  • Offline
  • Brandon Hill (515 m IRL)
  • Brandon Hill (515 m IRL)
Mehr
16 Jahre 10 Monate her #67111 von Runrig Fan Berlin
Super Fotos Britta. Skye hätten wir auch gerne gesehen, aber dafür hat unsere Zeit nicht gereicht. Wir waren nur von Freitag Abend bis Montag früh in Sctl.

@Maymorning: schön euch kennengelrnt zu haben, Respect an eure Kiddis das sie diese Schlamm- und Regenschlacht so toll und begeistert mitgemacht haben. Danke auch für euren Besuch auf meiner HP+Gästebuch.
Wir sind dabei eine "special intend Hompage" über Beat the Drum zu basteln und jeder der mag, kann sich daran beteiligen mit Bildern, Berichten usw.
Wir sehen uns dann im Nov. in Berlin. Ihr kennt ja unsere Fahne.


Grüße aus Berlin

Uwe

<a class="postlink" href=" www.runrig-berlin.de "> www.runrig-berlin.de
"Ach 's math dhomh bhith seo an drasd"

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • fishermans friend
  • Offline
  • Ben Bulben (537 m IRL)
  • Ben Bulben (537 m IRL)
Mehr
16 Jahre 10 Monate her #67114 von fishermans friend
@Squirl

Ich hatte mich schon gewundert, dass von Dir noch kein Kommentar zum Konzert gepostet wurde, aber dafür hast Du Dich ja jetzt mit einem Paukenschlag und einer heftigen Kritik gemeldet.

Ich hab ja schon einige Postings vorher angemerkt, dass auch die Jungs wegen des extremen Wetters sicher gewaltig enttäuscht waren, denn für eine aufwändige und mit hohen Kosten verbundene DVD-Produktion waren das die denkbar schlechtesten Voraussetzungen. Auch der heftige Wind, der ja die aufgehängten Träger mit den Scheinwerfern gefährlich ins Wanken brachte, sorgte für Unruhe in der Band. Als dann die Seitenverkleidungen der Bühne während des Konzerts abmontiert wurden, blies der Wind den Regen auch seitlich auf die Bühne und die Jungs werden davon einiges abbekommen haben. Dass diese extremen Umstände nicht gerade die Laune der Band fördern, ist für mich durchaus verständlich, denn es sind eben auch nur Menschen und keine Maschinen, die auf Knopfdruck perfekt funktionieren.

Trotzdem muss auch ich feststellen, dass es leider bei den diversen Konzerten, die ich in diesem und letzten Jahr erleben durfte, auch immer wieder mal Probleme mit der Technik gab (zuletzt in Esslingen, wo es mit den Videoeinspielungen nicht klappte und der Konzertbeginn sich deswegen verzögerte). Das ist für mich nicht so recht nachvollziehbar, dass das eine professtionelle Band, die schon so lange im Geschäft ist, das nicht besser in den Griff bekommt. Gleich zum Auftakt gab's u.a. einen störenden Pfeifton (Rorys finsterer Blick zu den Technikern ist mir noch in Erinnerung). Ich habe auch beim mehrmaligen Anschauen meiner beim Konzert gedrehten Videos festgestellt, dass Rory und Bruce teilweise Probleme beim mehrstimmigen Gesang hatten und das nicht immer so harmonisch klang.

Von der Songauswahl hätten wir uns zu diesem besonderen Event auch ein paar mehr Best of-Songs aus alten Tagen gewünscht und auch wir hatten fest mit Duncan Chisholm als Gast gerechnet, nachdem er ja anwesend war. Aber das wäre eben nichts Neues gewesen und ich denke, sie wollten da keinen Abklatsch früherer Konzerte, sondern was Eigenständiges und haben uns eben mit dem Shinty-Spieler und Laura McGhee als Geigerin überrascht, die ja keine Unbekannte ist (siehe <!-- m --><a class="postlink" href=" www.lauramcghee.com/news.php?Id=3 "> www.lauramcghee.com/news.php?Id=3 ).

Mit Deiner Kritik hast Du sicher in einigen Punkten recht, aber dennoch fällt für Evelyn und mich das Resumée nicht so drastisch aus wie bei Dir. Für uns war es trotz aller Unbill ein schönes und unvergessliches Konzert, auch wenn wir wie schon mal geschrieben eine kleinere Veranstaltung einfach schöner und persönlicher finden, als solch ein Mammut-Event.

Deshalb freuen wir uns schon auf Rastatt u. Bielefeld und möglicherweise geht's auch noch zum Abschluss des Jahres in die Stimmungshochburg Barrowland.

LG Fisherman

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • shortbread
  • Offline
  • Beinn Bhrotain (1157 m SCO)
  • Beinn Bhrotain (1157 m SCO)
Mehr
16 Jahre 10 Monate her #67121 von shortbread
@ Squirl

Vielen Dank für deinen sehr ausführlichen Kommentar, auch wenn ich ihm nur zum Teil zustimme. Du verstehts es jedenfalls, deine Kritik sachlich zu äußern, das habe ich an anderer Stelle leider schon anders erlebt. Aber egal, zur Sache:

Fest steht (für mich), daß das HH-Konzert im Juli um Längen besser war. Nun war Loch Ness erst mein 2. RR-Konzi überhaupt, so daß mir weitere Vergleichsmögichkeiten fehlen. Nichtsdestotrotz, und Wolfgang hat mögliche Gründe ja schon genannt, fand ich Beat the Drum unter den gegebenen Umständen trotzdem gelungen. Ja, der Sound ließ zum Teil etwas zu wünschen übrig, aber nicht nur bei RR, sondern z.B. auch bei Aberfeldy. Und ja, man hat ihnen die Anspannung angemerkt, und ja, das Wetter hat ein übriges zur etwas gedämpften Stimmung beigetragen. Aber ich finde es ein bisschen unfair, die lockere Performance der anderen Bands mit der von RR zu vergleichen. Die Voraussetzungen waren einfach nicht gleich, und ich meine damit nicht die Technik oder das Wetter. Ich wage gar nicht daran zu denken, wie hoch z.B. das finanzielle Risiko dieser Veranstaltung war, angesichts der Sponsoring-Probleme, von denen man gehört hat, und mit dem ganzen Aufwand für die DVD-Aufnahmen etc. Ich bezweifle, daß Great Big Sea, Vatersay Boys, Wolfstone oder wie sie alle heißen, auch nur annähernd ein so hohes Risiko getragen haben (wenn überhaupt), wie RR. Vielleicht hast du ja irgendwann noch mal die Gelegenheit, persönlich mit der Band zu sprechen ... es würde mich mal sehr interessieren, wie sie das Ganze im Nachhinein empfunden haben.

Was die Souvenir-Disc betrifft, würde ich das nicht so verbissen sehen. Die Kommentare der Band (und besonders der von Bruce bzgl. Loch Lomond) waren in meinen Augen eindeutig humorvoll gemeint. Das "Stören" beim Telefonieren war wohl eher Teil der "Show". Und wenn ich es richtig verstanden habe, sagte Bruce nicht, man WERDE noch weitere Karten zusätzlich zu den 17000 verkaufen, sondern man HÄTTE noch mehr verkaufen KÖNNEN. Find ich jetzt nichts überhebliches dabei. Und nicht zu vergessen: von einer Schlammschlacht war am Anfang dieser Woche, als die Aufnahmen gemacht wurden, noch niemand ausgegangen, da wirkt im Nachhinein der eine oder andere Kommentar vielleicht etwas deplaziert (z.B. die über das Wetter) <img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=":wink:" title="Winken" />

Ich bereue es jedenfalls keine Sekunde, dabei gewesen zu sein. Tolle Leute (abgesehen von ein paar Idioten), tolle Location (abgesehen vom Schlamm), und tolle Bands, und das ab 15 Uhr nachmittags bis gegen 23 Uhr <img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt=":D" title="Sehr glücklich" />

LG, Shorty

... as I walk along these shores I am the history within ... (Runrig.Proterra)

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • monna
  • Offline
  • Arthur’s Seat (251m SCO)
  • Arthur’s Seat (251m SCO)
Mehr
16 Jahre 10 Monate her #67122 von monna
Nun muß ich doch auch mal was schreiben, habe ja fast einenTag damit zugebracht alle berichte zu lesen. Wir sind seit 4 Tagen zurück aus Schottland, es war wie immer SUUUUUUUUPER, und ich hatte echt Pipi in den Augen beim Verlassen der insel. Wir waren natürlich auch beim Konzi und wie sich vielleicht einige erinnern, war es unser erstes und es war die super Überraschung zu Weihnachten für meinen Mann. Zum Wetter wurde ja schon genug gesagt, zum Konzi kann ich nur sagen uns hat es sehr gefallen, aber nie wieder Open Air, das nächste Mal ist für uns in der Halle in Bielefeld. <img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt=":D" title="Sehr glücklich" /> Also haben wir keine Vergleiche zu anderen Konzerten. Es wird für uns eine bleibende Erinnerung sein: " Woodstock 2007 ". Ich war nur froh , daß mein Mann bei unserer Abfahrt auf die Idee kam , Gummistiefel mitzunehmen. <img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt=":roll:" title="Mit den Augen rollen" /> Wir waren mit unserem Womo am Freitag schon auf dem Campingplatz, waren bei der Karaokeshow, lernten Michael, Claudia und die Kids kennen und dachten , diese Stimmung ist ja schon ein netter Einstand für Samstag. Dann dieser Regen, nun wir haben es geschafft ,schlimmer konnte es nicht mehr kommen. Am Sonntag sind wir dann um halb 7 aufgestanden, weil wir schon ahnten , was uns bevorsteht, aber damit hatten wir dann doch nicht gerechnet. Wir haben unser Womo geschoben, Platten drunter gelegt, nichts ging. Wir rutschten von einen Schlammfurche in die nächste, dann haben wir die Luft aus den Vorderreifen gelassen und haben es dann mit vereinten Kräften ( nochmals DANKE, MichaelS ) geschafft. Dann zur nächsten Tanke, Luft wieder rauf , Auto abgespritzt und ab in Richtung Ben Nevis, den mein Mann am Montag besteigen wollte bzw. bestiegen ist.
@ Britta. Super schöne Fotos. Von Skye habe ich fast die gleichen, ist ja eine tolle Insel und wir hatten an dem Tag top Wetter. Besonders freu ich mich über die Konzi-Fotos. Mein Digicam hat den Regen nicht überstanden. Ich hatte sie wohl in der falschen Tasche, da hat sie ihren Geist aufgegeben und mit dem Handy ist es ja nicht so prall. Schade, das wir uns nicht getroffen haben, aber vielleicht sieht man sich in Bielefeld. Es war auf alle Fälle ein Erlebnis, das ich noch nie hatte (trotz meiner 51 Jahre), und das sicher auch nicht mehr zu toppen sein wird. Ich bzw. wir sind froh dabei gewesen zu sein. Liebe Grüße an alle <img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Lachen" />

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • eirinn78
  • Offline
  • Aonach Mòr (1221 m SCO)
  • Aonach Mòr (1221 m SCO)
Mehr
16 Jahre 10 Monate her #67129 von eirinn78

&amp;quot;Squirl&amp;quot;:bt8qdetf schrieb: Jetzt muss ich auch mal meinen Eindruck vom Konzert los werden. Ich habe soviel Gutes gelesen und Frage mich auf welchem Konzert waren die Schreiber, oder war ich vielleicht auf einem anderen?

Kaum Kritik und wenn dann sehr sanft. Was haben denn die Jungs gebracht? Einen Abklatsch der vorangegangenen Konzerte und das auch noch schlecht rübergebracht.

Aber mal von Anfang an.

Bruce kam auf die Bühne mit sehr schlechter Laune und lies sich, anstatt das Publikum anzuheizen, erstmal bejubeln. Von Spiellaune keine Spur. Die gesamte Band voll daneben.
So habe ich sie noch nie gesehen. Malcolm bricht den Titel „On the Edge“ nach zwei Drittel genervt ab. Der Sound während des gesamten Konzertes Drittklassig. Das Video bei SGTG in der Kirche fehlte. Every River einfach nur hingesuddelt, bei A Reiteach hört ich nur die Trommel von Brian usw. usw. es zieht sich wie ein Roter Faden durchs Konzert. Eigentlich Schade!
Ich frage mich nur, warum z.B. Wolfstone und Great Big Sea so einen Klasse Sound hinbekommen haben???
Was war mit dem großen Event? Das war ein Runrig Festival doch die Vorbands waren besser.
Wie ich schon sagte es war überhaupt nichts Besonderes bei diesem Konzert. Außer vielleicht die Gastgeigerin, die jedoch mehr durch ihr kurzes Röckchen auffiel aus durch ihr Geigenspiel. Warum haben sie nicht Duncan auf die Bühne geholt? Warum haben sie Donnie nicht auf die Bühne geholt? Er war da, das hat er mir Tage später in Portree erzählt.
Wo war das Besondere bei diesem Majorevent des Jahres für die Band. Der Akkordeonspielende Shintyspieler? War das alles? Die Setlist runtergespielt wie bei den vorangegangenen Konzerten jedoch ohne ein Spur einer Musikalischen Seele.
Nichts besonderes eingebaut, keine tolle Liveversion, wie z.B. auf der AAA VII zu hören ist Skye mit Blair Douglas vom Tonder-Festival

Meine Position war ziemlich weit vorne und ich hatte einen guten Blick auf die Bühne.
Mir machte auch das Wetter nichts aus. Ich hatte nicht gefroren und war ich auch absolut trocken, Dank guter Kleidung. Da ich die gesamte Zeit auf der Metallplatte der Barriere stand, war auch mein Schuhwerk ziemlich sauber und trocken. Also vom schlechten Wetter kommt meine Kritik nicht. Ich hatte Zeit auch die Leute zu beobachten und musste feststellen, dass sehr, sehr viele einfach nur genervt waren. Viele sehnten sich nach dem Ende des Konzertes.

Die Band und in erster Linie Bruce Guthro hat es nicht verstanden die Leute zu Begeistern.
Zuschauer, die 6, 9, 12 oder mehr Stunden im Regen ausharren, dürfen von der Hauptband mehr erwarten.
Great Big Sea hat es verstanden das Publikum zu Begeistern, Runrig nicht!

Den Oberhammer habe ich dann zu Hause erleben dürfen, nachdem ich mir die Souvenirdisk
angeschaut habe. Statement´s der Band. Bruce Guthro, schwer beschäftigt mit seinem Mobile, wird vom Kameramann gestört. Dann der Spruch, er kann es nicht mehr hören, „The Ghost of Loch Lomond“ den er jetzt schon 10 Jahre im Nacken hat. Er wird in weitere Jahre im Nacken haben, denn vertrieben hat er ihn mit dieser Darbietung nicht.
Dann diese Überheblichkeit, das sie 17000 Tickets verkauft haben und noch weitere verkaufen werden. Was sagt das aus? Die Band ist gut, das Wissen wir alle, die Erwartungen waren hoch. Doch sind auch 17000+ Zuschauer nach Hause gegangen und sagen, he das war ein geiles Konzert? Sicher nicht! Ich gehöre wie viele andere mit denen ich darüber gesprochen habe auf jeden Fall nicht dazu.

Das Konzert hat von mir keine 5 bekommen, weil zum einen bei der 5 auch steht, nie wieder Runrig.
Sicher sind sie wo anders wieder besser. Den Unterschied konnten wir in Deutschland ja auch sehen und hören. Esslingen und Hamburg sind ein gutes Beispiel dafür.
Zum anderen haben sie zwei Gastmusiker auf die Bühne gebracht und dafür werden sie belohnt und bekommen eine 4 von mir.

Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, das ich seit vielen, vielen Jahren Fan dieser Band bin und auch schon viele schöne Stunden mit ihnen erleben durfte.
Ich habe mit einigen aus der Band schon zusammen an der Theke gestanden und nicht nur ein Bierchen getrunken. Mit Bruce Guthro im besonderen auch schon mehrfach die Whiskyflaschen geleert bis in den Morgengrauen. Ich kenne ihn als sehr Sympathischen Menschen der keinerlei Starallüren hat oder sonst negativ rüber kommt. Doch an diesem Abend war er voll daneben.
Trotzdem freue ich mich auf weitere Konzerte von und mit Runrig!

Ich stelle mich hier gerne der Diskussion, aber ich bin mir auch sicher, dass es hier den einen oder anderen gibt, der mir beim Durchlesen heimlich zustimmt.[/quote:bt8qdetf]

Du hast Recht es gibt bessere Konzerte aber du musst auch bedenken das z.b. Leute die nicht so oft auf Konzerte gehen wie du z.b. einen anderen Eindruck von dem Konzert haben wie du. Du hast mehr Vergleichsmöglichkeiten und dafür das das Wetter und alles schlecht war haben sie doch ein gutes Konzert abgeliefert. Ich hab auch nur mit einer 2 abgestimmt aber weil mir die anderen Votingmöglichkeiten irgendwie zu schlecht waren.

Ich fand das Konzert trotzdem gut wenn man mal das schlechte Wetter vergisst. Ok bei On the edge ist mir auch was aufgefallen. Da dachte ich war der Song jetzt wirklich schon zu Ende ? Aber im Nachhinein hab ich das total vergessen.

Ja es klappte nicht alles mit der Technik und der Sound war nicht perfekt aber ist doch egal. Es können nicht alle Konzerte gleich super sein. Das sind normale Menschen auf der Bühne die alles versuchen um ein super Konzert abzuliefern. Das denen das schlechte Wetter aufs Gemüt geschlagen ist kann man ihnen ja nicht verübeln. Oder hättest du Squirl einen auf voll gut gelaunt machen können und 17000 Leute unterhalten können das sie das schlechte Wetter vergessen? Ich glaube nicht. Ich denke die hätten alles dafür getan das der Tag reibungslos verläuft aber man kann nicht immer alles perfekt machen. Und da ich seit Nov. 2005 das erste Mal jetzt wieder auf einem Konzert von Runrig war bin ich damit mehr als zufrieden. Und bei der Wintertour können wir sicherlich wieder eine quietschvergnügte Band sehen die dann auch wieder sehr viele Späße auf der Bühne machen wird und es sicherlich alles ohne Fehler abläuft.

Ich kann dich aber trotzdem verstehen. Es war nicht die Beste Leistung der Band aber trotzdem bin ich mit Kritik nicht so hart zu denen. Das haben sie nicht verdient. Es war eine Menge Arbeit das alles zu organisieren und die hätten bestimmt viel lieber mehr in Eigenregie gemacht aber sie waren sicherlich auch auf andere Leute angewiesen und konnten nicht so alles machen wie sie wollten und wenn was schief läuft dann müssen sie das halt akzeptieren.

Es war ein schönes Konzi und ich bereue es in keinster Weise dabei gewesen zu sein. Und auch du wirst wieder demnächst ein besseres Konzi sehen können. Da bin ich mir sicher.

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • MartinaBC
  • Offline
  • Ben More (1174 m SCO)
  • Ben More (1174 m SCO)
  • I want to beleive...
Mehr
16 Jahre 10 Monate her #67131 von MartinaBC
@ Shortbread:

Vor allem war das Hamburg-Konzert trockener.....grins <img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Lachen" />

My souls starts to sing with the breathing waves
On their restless move through the day
And my heart feels the joy of the evening breeze
As the boats return to the bay.

(MartinaBC)

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.629 Sekunden