1 Die neue Art zu reisen: Nonstop um die Welt

Mehr
19 Jahre 1 Monat her #2549 von scoteire
Die neue Art zu reisen: Nonstop um die Welt wurde erstellt von scoteire
Steve Fosset hat es vorgemacht. Warum endlos lange mit Fahrrad, Auto, oder Segelboot wenn es auch einfacher und schneller geht: In 67 Stunden um die Erde. 37.000 Kilometer ohne Zwischenstopp und ohne Auftanken, aber auch ohne Kontakt zu den vielfältigen Kulturen dieser Welt.

Ist das die neue Art zu Reisen? Wenn Ihr die Möglichkeit hättet die Welt kennzulernen, wie würdet Ihr reisen? Oder wie seit Ihr schon gereist?

<!-- m --><a class="postlink" href=" www.foto-doku.de/forum "> www.foto-doku.de/forum

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jahre 1 Monat her #2552 von Isa
Ohne Kontakt zu Menschen, Geschichte, Kulturen kann ich mir Reisen nicht vorstellen, auch nicht in sportlicher Hinsicht.
Reiseberichte von Weltumrundungen werden für mich auch erst durch diese Begnungen spannend. Wie die Reise um die Welt mit 2PS von Manfred Schulze ... <!-- m --><a class="postlink" href=" www.weltumreiter.de "> www.weltumreiter.de
Die Vorstellung dazu den Mut aufzubringen und die Möglichkeiten zu erörtern hat schon ihre Reize.

Man muss noch Chaos in sich tragen, um einen tanzenden Stern zu gebären. <FN>

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jahre 1 Monat her #2554 von Tara
So eine Reise wie die nonstop rund um den Klobus würde mich absolut nicht reizen. Meine Familie und ich haben uns vor vielen Jahren für ein Wohnmobil entschieden und damit für das Reisen innerhalb Europas. Ich träume davon, irgendwann in weiter Ferne ein ganzes Jahr durch Frankreich zu reisen und ebenfalls etwa ein halbes Jahr durch Kanada und die USA. Außerdem könnte ich mir vorstellen, mit Roteltours oder einem ähnlichen Reiseunternehmer Asien zu bereisen. Toll fände ich es auch mal alle griechischen Inseln abzuklappern. Hier aus unserer Gegend radeln seit eineinhalb Jahren 2 junge Leute rundum die Welt- vor einiger Zeit waren sie in Indien. Das finde ich total toll- wäre mir aber zu anstrengend- ich könnte mir aber vorstellen ganz Deutschland mit dem Fahrrad zu bereisen.
Mir ist der Kontakt zu Einheimischen, das Auseinandersetzen mit Kultur und Geschichte und das Schwelgen in fremden Küchen im Urlaub sehr wichtig. Und einen Urlaub ohne Musik kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Ich bleibe wenn irgend möglich nie länger als 3 Tage an einem Ort und hasse Pauschalurlaube.
L.G.
Tara

Wenn die Welt Krieg führt ...
müssen wir mehr Musik machen!
- Luka Bloom

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.117 Sekunden