THEMA: Ravenscraig

Ravenscraig 06 Nov 2005 10:46 #16405

  • Autor
  • Firinn
  • Offline
  • Arderin (525 m IRL)
  • Arderin (525 m IRL)
  • Beiträge: 264
  • Danke: 9
[i:27ufz4zw] Ravenscraig

Das Wort kam wie ein Hammer
Die Nacht fiel wie ein Leichentuch (über mich)
Das mich zum Trinken führte
Mich versuchen liess, die Zeit zurückzudrehen
Durch diese verlorene Industriestadt

Ich habe Schiebung erfahren und ich habe gut gewählt
Habe versucht, die Lowlands rot zu halten
Aber alles, was ich statt dessen kriege, sind Kontrolle
Fremde Hände
Und andere Farben

Alles, was ich möchte, ist ein Dach über meinem Kopf
Alles, was ich möchte, ist ein bleibender Job
Alles, was ich möchte, ist "Ich liebe dich" zu sagen
Mit jedem Penny, den ich habe
Alles, an das ich denke sind Davey und Jane
Um ihnen eine Art Chance im Leben zu geben
Aber die lange Strasse, die vom Tor der Bänderfabrik (?) verläuft
Besitzt mich, diese Linie entlang laufend.

Ich setzte meine Zukunft in die Fläche deiner Hand
An einem Freitag im Herbst, bei der Allerheiligenkirche
Es gibt keine Kosten hier im Leben oder in der Liebe
Und jetzt wird es bald zu spät sein

Alles, was ich möchte...

Besitzt mich, diese Linie entlang laufend.
Besitzt mich, diese Linie entlang laufend.[/i:27ufz4zw]
Tìoraidh, Fìrinn

Not to love is not to live
Not to live is to feel no pain
Folgende Benutzer bedankten sich: OEdystopia

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ravenscraig 07 Nov 2005 11:25 #16457

  • Siljas Avatar
  • Silja
  • Offline
  • Nephin Beg (627 m IRL)
  • Nephin Beg (627 m IRL)
  • Beiträge: 579
  • Danke: 91
Schöne Übersetzung, Firinn, meine ist in Teilen allerdings ein wenig anders ausgefallen: <img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt=":)" title="Smilie" /> (Mögen die Forumsleser entscheiden)

[color=firebrick:3q76g8x8][b:3q76g8x8]Ravenscraig[/b:3q76g8x8]

Worte kamen / das Wort kam wie ein Hammerschlag
Die Nacht fiel herab wie ein Leichentuch
Das hat mich dazu gebracht zu trinken
Um zu versuchen, die Uhr zurückzudrehen
Durch diese verlorene Industriestadt

Ich habe Bestechung erfahren und ich habe gut gewählt
Habe versucht die Lowlands „rot zu halten“
Aber alles was ich bekomme ist Kontrolle
Und fremde Hände
Andere Farben stattdessen

Wir haben uns niemals nach unseren „Tanzlokal-Träumen“ ausgestreckt (ihnen nachgejagt)
Wir haben es gerade richtig hinbekommen
Es gibt wenig Entkommen aus einer Arbeiterstadt
Und aus einem Arbeiterleben.

I legte meine Zukunft in deine Handinnenflächen (besser im Deutschen einfach: in deine Hände)
An einem Herbstfeitag in der Kirche von „All Saints“ (Allen Heiligen – den Namen aber besser einfach als Name stehen lassen und nicht mitübersetzen)
Es gibt keine Investitionen hier im Leben oder in der Liebe
Und nun ist es vielleicht zu spät / wird es zu spät sein.

Alles was ich möchte, ist ein Dach über meinem Kopf
Alles was ich möchte, ist ein dauerhafter Job / eine dauerhafte Arbeit
Alles was ich möchte, ist dir sagen, dass ich dich liebe
Mit jedem Penny, den ich habe.
Und alles an das ich denke, sind Davey und Jane
Um ihnen irgendeine Chance im Leben zu geben.
Aber die lange Straße, die vom Tor der Stahlfabrik ausgeht
Bringt mich dazu, diese Linie entlang zu laufen.
(Oder auch: Bringt mich dazu, auf diesem Weg zu bleiben.)[/color:3q76g8x8]

[size=75:3q76g8x8](c) Elanor Nov 2005[/size:3q76g8x8]
Where the ocean rolls abord the ship of souls
The healing wind blows so why crawl when we can run
Folgende Benutzer bedankten sich: OEdystopia

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Ravenscraig 07 Nov 2005 17:20 #16477

  • Maras Avatar
  • Mara
  • Offline
  • Cathair na Féinne (1001 m IRL)
  • Cathair na Féinne (1001 m  IRL)
  • tha beagan Gàidhlig agam
  • Beiträge: 1236
  • Danke: 554
Hier nun auch noch meine Interpretation:

[color=blue:3fk1xn3u]Ravenscraig*

Wort(e) trafen wie ein Hammer -
Nacht fiel wie ein Schleier.
Das hat mich erwischt/mich zum Trinken verleitet,
(hat mich) versuchen (lassen) die Uhr/Zeit zurückzudrehen –
für diese verlorene Industrie-Stadt.

Ich kenne Plackerei und ich hab’ geackert wie ein Gaul -
versucht die “lowlands” rot (erg.: glühend) zu (er-)halten (sprich: das Stahlwerk mit am Laufen zu halten),
aber alles was ich erhalte, ist Aufsicht/Kontrolle
und fremde Hände –
andere Farben anstelle.

Wir haben nie unsere Tanzhallen-Träume ausgelebt/ausgedehnt,
sind gerade so über die Runden gekommen.
Da gibt es nur kleine Fluchten aus einer Arbeitsstadt
und aus einem Arbeitsleben.

Ich habe meine Zukunft in deine Hand(-fläche) gelegt –
(an) einem Freitag im Herbst in der Kirche “All Saints”.
Da gibt es keine Investitionen hier in Leben oder Liebe –
und nun ist es fast zu spät.

Alles was ich will: ein Dach überm Kopf
Alles was ich will: ein fester Job
Alles was ich tun will: zu sagen, ich liebe Dich -
mit jedem Penny, den ich hab’.

Und alles, woran ich denke, sind die, die meinen Namen tragen*,
um Ihnen irgendeine Chance zu geben im Leben,
aber die lange Straße – raus zum Stahlwerkstor (Tor zum Stahl-Bandwalzwerk - aber auch Tretmühle)
ließ mich diesen Weg gehen.


*Ravenscraig war der Name des ersten Stahlwerkes in Schottland, das in den 80er Jahren unter Margaret Thatcher geschlossen wurde und entsprechenden Arbeitsplatzverlust für viele Stahlwerker bedeutete.

*im Text im Songbook steht: "... those of my name"
im Lied selbst wird wohl "Davey und Jane" gesungen

Mara 12.09.2005 mit Dank an Uwe für die Hintergrundinfos aus dem Songbook (07.10.2005)[/color:3fk1xn3u]
Folgende Benutzer bedankten sich: OEdystopia

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Ravenscraig 31 Dez 2005 10:40 #20953

  • Foghar nan eilein 78
  • Offline
  • Arderin (525 m IRL)
  • Arderin (525 m IRL)
  • Beiträge: 289
  • Danke: 23
Raivenscraig


Worte die kamen wie ein Hammer
Nacht die kam wie ein Leichentuch
Das brachte mich zum Trinken-
Versuch die Zeit zurückzudrehen
In dieser verlorenen Industriestadt

Ich kenne die Schiebung und ich wollte einen Riegel vorschieben
Versuchte die Lowlands Rot zu färben
Aber alles was ich bekam war Kontrolle
Und fremde Hände
Anstatt anderer Farben

Alles was ich wollte war ein Dach über dem Kopf
Alles was ich wollte war ein sicherer Job
Alles was ich wollte war dir zu sagen ich liebe dich
Mit allem was ich habe
Und alles woran ich denke gehört denen
die meinen Namen tragen
Ihnen irgendeine Chance zu geben im Leben
Aber der lange Weg aus dieser Tretmühle
Hat mich dazu gebracht auf diese Art zu gehen

Wir haben uns nie zuviel erträumt damals auf dem Tanzboden
Wir hatten gerade genug
Es gibt nur wenig um einer Arbeiterstadt und
Einem Arbeiterleben zu entkommen
Ich legte meine Zukunft in deine Hände
An einem Freitag im Frühling in der Kirche von All Saints
Hier ist keine Investition ins Leben oder in die Liebe
Und jetzt wird es zu spät sein

Alles was ich wollte war ein Dach über dem Kopf
Alles was ich wollte war ein sicherer Job
Alles was ich wollte war dir zu sagen ich liebe dich
Mit allem was ich habe
Und alles woran ich denke gehört denen
die meinen Namen tragen
Ihnen irgendeine Chance zu geben im Leben
Aber der lange Weg aus dieser Tretmühle
Hat mich dazu gebracht auf diese Art zu gehen

Hat mich dazu gebracht auf diese Art zu gehen

Gesa, 31.12.2005
A Gaelic Voice with a Memphis smile

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1