THEMA: The Summer Walkers

The Summer Walkers 11 Okt 2005 11:43 #15141

  • Siljas Avatar Autor
  • Silja
  • Offline
  • Nephin Beg (627 m IRL)
  • Nephin Beg (627 m IRL)
  • Beiträge: 579
  • Danke: 91
[color=green:3t1b7kjs][b:3t1b7kjs]Die Sommer-Wanderer[/b:3t1b7kjs]

Manchmal wenn du durch die Seiten eines Buches reist,
wirst du zu Orten jenseits der Worte gebracht
Du lässt sie die Wahrheit sprechen
Heute habe ich Schätze/Kostbarkeiten geöffnet,
die meine Augen kaum/nicht ausreichen glauben/begreifen können
Sie sind die Worte der Zustimmung/Bestätigung
Alles, was mich zum singen bringt

Der Sommer kommt nach Sutherland
Und du biegst einen Haselnussbogen (evtl. auch Zweig)
Du zäumst die Ponys auf
Und du steuerst die Straße an
Bei Kilbreck and Altnaharra
Reist du zu deiner Ruhe/Pause
Mit der führenden Macht von Suilven
zu den Zeltplätzen im Westen

Chorus:
Und es geht weiter nach Shin
und bis nach "the Naver"
Und den langen sich windenden Stränden von Loch Maree
Bei Ben Hope und Ben Loayl
Bei Stack und bei Arkle
Die Straße reicht weit,
Jetzt, wo der Sommer hier ist.

Deine Worte sind jetzt nicht von Gefühl geprägt
Noch sind sie oberflächlich oder unwahr
Aber wir beziehen Quellen lebenden Wassers aus ihren klaren, tiefen Seiten
Die Lieder, die Konservendose, die Pferde
Dieses Land ist großartig und ursprünglich wild
Dein Glaube an Gott und die Menschheit und die Natur
und die Schärfe deiner List

Chorus

So, hast du jemals draußen auf/bei Coldbackie zu der Zeit gestanden,
als die Sonne unterging?
Oder auf dem König der Zeltplätze
In den Hügeln über Brae Tongue?
Das war es, als Musik deine Abende erfüllt hat
Diese Welt ist jetzt so anders
Denn Ihr wart die Sommer-Wanderer
Und die Perlenfischer

Chorus

So, wenn wir jetzt ein weiteres Kapitel schließen,
das wir mit "Archiv Gold" (goldenes Archiv) beschriften.
fließt der Conon immer noch jeden Morgen
und der Tau fällt von der Schlehe
Aber heute hast du mich auf Wanderung durch ein Land (mit)genommen,
das wir verloren haben,
während unsere Kinder vor Webseiten sitzen
ohne die Kosten zu begreifen

Chorus[/color:3t1b7kjs]

[size=75:3t1b7kjs](c) Elanor 2005[/size:3t1b7kjs]
Where the ocean rolls abord the ship of souls
The healing wind blows so why crawl when we can run

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: The Summer Walkers 01 Jul 2006 08:07 #38210

  • Foghar nan eilein 78
  • Offline
  • Arderin (525 m IRL)
  • Arderin (525 m IRL)
  • Beiträge: 289
  • Danke: 23
The summer walkers/ Wanderer des Sommers

Manchmal auf der Reise durch die Seiten eines Buches
Kannst du nachvollziehen was da wirklich steht
Hörst die Wahrheit hinter Buchstaben und Wörtern
Heute habe ich einen Schatz geöffnet
Von dem die Augen fast geblendet sind
Es sind Worte die Bestätigen
Es ist alles was mich singen lässt

Der Sommer kommt nach Sutherland
Und du biegst den Haselstrauch *
Ihr zäumt die Pferdchen auf
Und führt sie auf die Straße
Über Kilbreck und Altnaharra
Deine Reise zu den Ruhepunkten
Dein Wegweiser ist der große Suliven
Mit seinem Rastplatz auf der Westseite


Und es geht hinauf über Shin
Und weiter über den Naver
Vorbei an den windigen Stränden
Des Loch Maree
Über Ben Hope und Ben Loyal
Über Stack und über Arkle
Die Straße unerreichbar fern
Jetzt ist endlich Sommer

Deine Worte sind jetzt frei von Rührseligkeit,
Seichtheit oder Falschheit
Aber frisch von der Lebendigkeit des Wassers
Uns lockt die Klarheit und die Tiefe,
Die Lieder, das Blechgeschirr, die Pferde
Die weite der Landschaft und die urige Wildnis
Dein Glaube an Gott, Mensch und Natur
Und die Schärfe deiner Arglist

Und es geht hinauf über Shin
Und weiter über den Naver
Vorbei an den windigen Stränden
Des Loch Maree
Über Ben Hope und Ben Loyal
Über Stack und über Arkle
Die Straße unerreichbar fern
Jetzt ist endlich Sommer


Auch wenn du am Coldbackie stehen wirst
Zu der Zeit des Sonnenuntergangs
Oder oben auf dem besten Zeltplatz
In den Hügeln von Brae Tongue
Dann sind deine Abende voll von Musik
Diese Welt ist jetzt so anders
Seit dem du ein Wanderer des Sommers
Und ein Perlenfischer bist.


Nachdem wir also ein anderes Kapitel schließen
Das wir als “Archive Gold” betiteln
Strömt der Conon immer noch jeden Morgen
Und der Tau geht nieder auf die Schlehen **
Denn heute gingst du mit mir zusammen
Durch ein Land das uns abhanden kommt
Während unsere Kinder sich verlieren in der Welt des Internet
Ohne diesen Preis zu kennen

Und es geht hinauf über Shin
Und weiter über den Naver
Vorbei an den windigen Stränden
Des Loch Maree
Über Ben Hope und Ben Loyal
Über Stack und über Arkle
Die Straße unerreichbar fern
Jetzt ist endlich Sommer


Gesa, 01.07. 2006

* wir haben als Kinder aus Haselnusssträuchern die besten Bögen ( Robin Hood lässt grüßen) gemacht- ich nehme an das ist hier gemeint. <img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt=":roll:" title="Mit den Augen rollen" />
** wenn der Tau auf die Schlehen fällt ist es schon fast Herbst- Schlehen werden erst spät im Jahr geerntet am besten nach dem ersten Frost- schmecken auch nicht besonders gut –deswegen macht man meistens auch nur Likör drauss <img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=":wink:" title="Winken" />
A Gaelic Voice with a Memphis smile

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: The Summer Walkers 01 Jul 2006 21:38 #38237

  • Lucs Avatar
  • Luc
  • Offline
  • Derry Cairngorm (1155 m SCO)
  • Derry Cairngorm (1155 m SCO)
  • Beiträge: 2314
  • Danke: 85
The Summer Walkers

Manchmal, wenn du reist
durch die Seiten eines Buches
nimmst du einen Platz jenseits der Worte ein*
du lässt sie die Wahrheit sprechen
Heute öffnete ich Schätze
die meine Augen kaum glauben konnten
Es sind Segensworte
alles was mich zum Singen bringt.

Es wird Sommer in Sutherland
<!-- m --><a class="postlink" href=" www.mariasmultiverse.de/mm1.schottland/bilder/mm.eiszeittal.jpg "> www.mariasmultiverse.de/mm1.scho ... eittal.jpg</a><!-- m -->
und ihr spannt den Bogen aus Haselnuß(zweigen)
Ihr sattelt die Ponys
und führt sie auf die Straße
Von Kilbreck und Altnaharra
reist ihr zu eurem Rastplatz
mit der führenden Macht** des Suliven
<!-- m --><a class="postlink" href=" www.mariasmultiverse.de/mm1.schottland/bilder/mm.sulivan.jpg "> www.mariasmultiverse.de/mm1.scho ... ulivan.jpg</a><!-- m -->
zu den Zeltplätzen im Westen

Und es geht weiter (vorbei) anShin
und Naver
und die langen gewundenen Ufer
des Loch Maree
<!-- m --><a class="postlink" href=" www.mariasmultiverse.de/mm1.schottland/b...r/mm.lichtwolken.jpg "> www.mariasmultiverse.de/mm1.scho ... wolken.jpg</a><!-- m -->
bis Ben Hope und Ben Loyal
bis Stack und bis Arkle
Die Straße reicht weit
jetzt ist der Sommer hier

Jetzt sind eure Worte keine Gefühlsduselei
oberflächlich oder unwahr
sondern Quell lebenspendenen Wassers
und von seinen klaren tiefen Ufern wurden wir angelockt
Die Lieder, die Konserven, die Pferde
Diese Land ist groß(artig) und ursprünglich
(wilds = unzivilisierte Gebiete)
Euer Glaube an Gott, den Mann und die Natur
und eure Listigkeit

Refrain

So, habt ihr draußen gestanden bei Coldbackie
zur Zeit des Sonnenuntergangs
oder wart auf dem König der Campingplätze
in den Bergen bei Brae Tongue
Das ist es, wenn Musik eure Abende (er)füllt
Alles ist jetzt so anders, diese Welt
Seit ihr die Sommerwanderer wart
und die Perlenfischer

Refrain

Und so schließen wir ein weiteres Kapitel
das wir mit Gold-Archiv beschriften
Noch fließt der Conon jeden Morgen
und der Tau legt sich auf die Schlehe
Aber heute nahmt ihr mich mit auf eine Wanderung
durch ein Land, das wir verloren haben
während unser Kinder im Internet surfen
ohne jede Vorstellung von den Kosten.

Refrain


* man wird als Leser Teil der Geschichte, die man gerade liest, erlebt und fühlt mit den Figuren des Buches - zumindest die Fans Diana Gabaldon´s Highland-Saga werden wissen was ich meine <img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=":wink:" title="Winken" />

** Der Berg Suliven als Orientierung, "Leitstern", auf den wir zuwandern

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Summer Walkers 17 Jul 2006 23:59 #39380

  • Maras Avatar
  • Mara
  • Offline
  • Cathair na Féinne (1001 m IRL)
  • Cathair na Féinne (1001 m  IRL)
  • tha beagan Gàidhlig agam
  • Beiträge: 1236
  • Danke: 554
[color=blue:39frfonr][b:39frfonr]Summer Walkers[/b:39frfonr]

Manchmal, wenn Du
durch die Seiten eines Buches reist,
wirst Du zu Orten mitgenommen jenseits der Worte -
Du läßt sie ihre Wahrheit sprechen.
Heute habe ich Schätze geöffnet,
die meine Augen kaum glauben konnten.
Es sind Worte der Zusicherung/Bekräftigung/Bestätigung -
Alles, was mich singen läßt !

(Der) Sommer kommt nach Sutherland
und Ihr biegt den Haselnußbogen,
Ihr spannt die Ponies an
und begebt Euch hinaus auf die Straße.
Bei Kilbreck und Altnaharra
zieht/ reist Ihr zu Eurer Rast
mit der leitenden Macht des Suilven
hin zu den Stellplätzen des Westens

Refrain :
Und es ist dort oben beim Shin
und dort oben beim Naver
und den langen sich windenden Ufern von Loch Maree ...
bei Ben Hope und Ben Loyal,
bei Stack und bei Arkle
Die Straße reicht weit, nun ist der Sommer da !

Nein, Eure Worte sind keine Gefühlsheuchelei,
oberflächlich /seicht oder unwahr,
sondern Quellen lebendigen Wassers,
aus deren klaren tiefen Seiten wir schöpfen.
Die Lieder, das Blechgeschirr, die Pferde,
die große und urtümliche Wildnis dieses Landes ...
Euer Glaube an Gott, an Mensch und Natur
und die Schärfe Eurer List.

Refrain :
Und es ist dort oben beim Shin
Und droben beim Naver
Und den langen sich windenden Ufern von Loch Maree
Bei Ben Hope und Ben Loyal,
bei Stack und bei Arkle
Die Straße reicht weit, nun ist der Sommer da !


So seid ihr draußen in Coldbackie geblieben
zur Zeit als die Sonne untergeht
oder auf dem “König” der Stellplätze
in den Bergen bei Brae Tongue.
Das ist (die Zeit), wenn Musik Eure Abende erfüllt.
Es ist nun alles so anders in dieser Welt,
denn / weil Ihr ward die Sommerwanderer
und die Perlenfischer.


Als wir nun ein anderes Kapitel schließen
das wir mit “Archiv gold” beschriften,
fließt der Conon noch jeden Morgen
– und der Tau fällt auf den Schlehbusch –
durch das Land, das wir verloren haben,
während unsere Kinder an Websiten sitzen
ohne Einsicht über die Kosten.

Refrain 2x:
Und es ist dort oben beim Shin
Und droben beim Naver
Und den langen sich windenden Ufern von Loch Maree
Bei Ben Hope und Ben Loyal,
bei Stack und bei Arkle
reicht die Straße weit, nun ist der Sommer da !



[b:39frfonr]Freie Übersetzung:[/b:39frfonr]

Manchmal, wenn Du
die Seiten eines Buches durchstöberst,
entführen sie Dich mit zu Orten jenseits aller Worte -
und Du läßt sie ihre Geschichten erzählen.
Heute haben sich mir Schätze eröffnet,
denen meine Augen kaum trauen wollten..
Es sind Worte der Bekräftigung -
All das läßt mich jubilieren !

Der Sommer kommt nach Sutherland
und Ihr biegt Haselnußzweige zu Bögen, um Eure Wagen zu schmücken,
Ihr spannt Eure Ponies an
und zieht einfach über Land.
Nach Kilbreck und Altnaharra
reist Ihr und macht dort Rast,
laßt Euch leiten vom mächtigen Berg Suilven
hin zu den Stellplätzen des Westens.

Refrain :
Und es ist dort oben beim Shin
und dort oben beim Naver
und den langen geschwungenen Ufern von Loch Maree ...
bei Ben Hope und Ben Loyal,
bei Stack und bei Arkle ...
Die Straße reicht weit, nun ist der Sommer endlich da !

Nein, Eure Worte sind keine Gefühlsheuchelei
weder oberflächlich noch unwahr,
sondern wie Quellen lebendigen Wassers,
aus deren klaren Tiefen wir schöpfen können.
Die Lieder, das Blechgeschirr, die Pferde,
diese riesige und urtümliche Wildnis dieses Landes ...
Euer Glaube an Gott, an Mensch und Natur
und die Schärfe Eurer Sinne.


Refrain :
Und es ist dort oben beim Shin
und dort oben beim Naver
und den langen geschwungenen Ufern von Loch Maree ...
bei Ben Hope und Ben Loyal,
bei Stack und bei Arkle ...
Die Straße reicht weit, nun ist der Sommer endlich da !


So seid ihr z.B. draußen in Coldbackie geblieben
zur Zeit des Sonnenuntergangs
oder auf dem schönsten, dem “König” der Stellplätze
in den Bergen bei Brae Tongue.
Das war – so scheint es – die Zeit, wenn Eure Musik die Abende erfüllte ...
Heutzutage ist nun leider alles ganz anders in dieser Welt,
aber Ihr ward noch die Sommerwanderer
und die Perlenfischer.


Während wir nun dieses vergangene Kapitel schließen
und mit den goldenen Lettern als “Archiv” beschriften,
fließt der Conon noch weiter jeden Morgen
– und der Tau fällt noch immer auf den Schlehbusch –
in dem Land, das uns verloren ging,
während unsere Kinder am PC vor Webseiten sitzen
ohne sich auch nur die geringsten Gedanken über die Kosten zu machen.

Refrain 2x:
Und es ist dort oben beim Shin
und dort oben beim Naver
und den langen geschwungenen Ufern von Loch Maree ...
bei Ben Hope und Ben Loyal,
bei Stack und bei Arkle
reicht die Straße weit, nun ist der Sommer endlich da !






Mara 17.07.2006 [/color:39frfonr]
Folgende Benutzer bedankten sich: Manxie, OEdystopia

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: The Summer Walkers 18 Jul 2006 14:23 #39408

  • Lucs Avatar
  • Luc
  • Offline
  • Derry Cairngorm (1155 m SCO)
  • Derry Cairngorm (1155 m SCO)
  • Beiträge: 2314
  • Danke: 85
@Mara

und wieder einmal bin ich ganz hin und weg beim Lesen deiner (freien) Übersetzung. <img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Lachen" />

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Summer Walkers 16 Jan 2015 19:30 #149482

  • OEdystopias Avatar
  • OEdystopia
  • Offline
  • Sugarloaf Hill (662 m IRL)
  • Sugarloaf Hill (662 m IRL)
  • Beiträge: 665
  • Danke: 427

Mara schrieb: [color=blue:39frfonr][b:39frfonr]Summer Walkers[/b:39frfonr]

(...)

Während wir nun dieses vergangene Kapitel schließen
und mit den goldenen Lettern als “Archiv” beschriften,
fließt der Conon noch weiter jeden Morgen
– und der Tau fällt noch immer auf den Schlehbusch –
in dem Land, das uns verloren ging,
während unsere Kinder am PC vor Webseiten sitzen
ohne sich auch nur die geringsten Gedanken über die Kosten zu machen.

Mara 17.07.2006 [/color:39frfonr]

Da merke ich dann doch, dass die Herren eher der Generation meiner Eltern entstammen. Die Kinder von damals sind ja heute selbst zum Teil wieder Eltern. Ob wir uns überhaupt mal beschweren werden, wenn sich unsere Kinder (also von der Perspektive des Liedes aus schon die grandchildren (Enkel) genauso verhalten wie beschrieben?

Je öfter ich das Lied höre, desto mehr denke ich über die angesprochenen Kosten nach.
Ich glaube, der Blick für die Natur geht einem verloren, wenn man nicht mehr nach draußen kommt und vorm PC sitzt. Hinzu kommen außerdem noch die Kosten für das Verlegen des Internetzgangs.
Ganz zu schweigen von dem einhergehenden Bewegungsmangel und den daraus resultierenden Folgen für die Gesundheit.
Die Kommunikation ist sicher auch eine andere. Weniger von Angesicht zu Angesicht, vermutlich.
I caught a fleeting glimpse of life...

Runrig: Hearts of Olden Glory

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1