THEMA: Big Songs Of Hope And Cheer

Big Songs Of Hope And Cheer 06 Aug 2005 17:25 #11088

  • scoteires Avatar Autor
  • scoteire
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 7811
  • Danke: 2844
Big Songs Of Hope And Cheer

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Big Songs of Hope an Cheer 12 Sep 2005 23:30 #13445

  • Maras Avatar
  • Mara
  • Offline
  • Cathair na Féinne (1001 m IRL)
  • Cathair na Féinne (1001 m  IRL)
  • tha beagan Gàidhlig agam
  • Beiträge: 1236
  • Danke: 554
[color=blue:kswydrzr]Big Songs of Hope and Cheer

Große Lieder von Hoffnung und Aufmunterung (erg.: aber auch Anfeuerung; Ansporn)

Die Satelliten berieseln / (Aus den ) Satelliten regnet (es) herab
(auf) den internationalen Raum.
Es ist nichts (mehr) verborgen, nichts mehr heilig.
Alle die Soldaten der Welt geben der Geschichte/Historie eine Wende (erg.: zum besseren)
Sie sind gerade bei/mit mir, (sie) durchbrechen meine Tür.

Bilder in einem Raum –
Ich kann sie nicht mehr ertragen.
War ich erwacht in einem fremden Land.
Bilder in einem Raum –
Hilf mir bitte irgendjemand ! / Kann mir denn keiner helfen !
(denn) ich kann die Lobeshymnen der Hoffnung nicht mehr singen
in einer zerbrochenen Welt .

Die Tochter einer Mutter hat (mit) angesehen, wie ihre Brüder
ins Schattenreich getragen wurden.
Nun wartet sie, daß sechs Soldaten zurückkehren.
Und die Tochter einer anderen Mutter ist gerade auf Kanal 21
wo sie ihr Leben (er-)öffnete, um es (ver-)brennen zu lassen.

Die Satelliten berieseln (erg.: auf uns) herab / (aus den) Satelliten regnet es (erg.: auf uns) hernieder
an einem Sonntagnachmittag.
Sie ist offen für die Welt, alles an-(bzw.: auf-)zunehmen.
(Dort) wo wir unseren süßesten Dämonen in den Händen (d.h. wahrhaftig)
von Fleisch (erg.: ... und Blut) gegenübertreten / begegnen und lieben,
leidet sie an den Stationen des (erg.: Zer-)Falls.

Bilder in einem Raum –
Ich kann sie nicht mehr ertragen.
War ich erwacht in einem fremden Land.
Bilder in einem Raum –
Hilf mir bitte irgendjemand ! / Kann mir denn keiner helfen !
(denn) ich kann die Lobeshymnen der Hoffnung nicht mehr singen
in einer zerbrochenen Welt .

Und die Gesellschaft/Kompanie sagt: Gebt uns mehr von diesen
großen Liedern von Hoffnung und Ansporn.
(Verbale)Treffer, (Haken-)Schläge und wiederholte Phrasen (frei übersetzt),
die wie neu erscheinen...

Als die Flüchtlinge hereinkommen - lebendig und sterbend –
Meilen durch den Schnee -
(und) da gibt es nichts mehr (oder : es ist nichts mehr da),
was diese erschütterte Welt tun kann.

Bilder in einem Raum –
Ich kann sie nicht mehr ertragen.
War ich erwacht in einem fremden Land.
Bilder in einem Raum –
Hilf mir bitte irgendjemand ! / Kann mir denn keiner helfen !
(denn) ich kann die Lobeshymnen der Hoffnung nicht mehr singen
in einer zerbrochenen Welt.

Die Satelliten berieseln uns.....

©Mara mit Unterstützung von Elanor[/color:kswydrzr]

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1