THEMA: April Come She Will

April Come She Will 23 Aug 2008 18:46 #100087

  • Helen Scozias Avatar Autor
  • Helen Scozia
  • Offline
  • Stob Choire Claurigh (1177 m SCO)
  • Stob Choire Claurigh (1177 m SCO)
  • Beiträge: 3746
  • Danke: 2030
Dieser Song wird von Rory auf der "AAA Vol. 3" gesungen und ist von Simon & Garfunkel von 1965. Runrig veröffentlichten ihre Version 1993. Habe dazu in meinem Langenscheidt-Kalender von 2008 eine deutsche Übersetzung gefunden:

"April. Sie wird kommen,
wenn die Ströme reif und vom Regen angeschwollen sind.
Mai. Sie wird bleiben,
wieder in meinen Armen liegen.
Juni. Sie singt ein anderes Lied.
Rastlos zieht sie durch die Nacht.
Juli. Sie wird fliegen
und nichts davon verraten...
August. Sterben muss sie.
Die Herbstwinde wehen frisch und kalt.
September. Ich werde mich erinnern,
eine Liebe, einst neu, ist nun alt geworden."

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: Beitrag erstellt von Helen Scozia.

Re: April Come She Will 25 Aug 2008 18:14 #100135

  • Maras Avatar
  • Mara
  • Offline
  • Cathair na Féinne (1001 m IRL)
  • Cathair na Féinne (1001 m  IRL)
  • tha beagan Gàidhlig agam
  • Beiträge: 1236
  • Danke: 554
<img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=":wink:" title="Winken" />

Hallo Helen,

schön, daß Du es entdeckt hast ... ich hatte es auch schon übersetzt, aber nicht gepostet ...

Dann hänge ich meine Version einfach mal hier an:


[color=#0000FF:81q1zabp][b:81q1zabp]April Comes She Will …[/b:81q1zabp]


Wenn der April kommt, entscheidet/wünscht sie,
wenn Ströme reif sind und angeschwollen vom Regen.
Im Mai wird sie bleiben,
wieder in meinen Armen ruhen.

Im Juni wird sich ihre Haltung ändern,
in ruhelosen Wanderungen wird sie die Nacht herumstreifen.
Im Juli wird sie flüchten
und keine Warnung geben vor der Flucht.

Im August muß sie sterben.
Die Herbstwinde wehen frostig und kalt.
Im September werd ich mich erinnern:
Eine Liebe ehemals neu ist nun alt geworden.




[b:81q1zabp]Freie Übersetzung:[/b:81q1zabp]

Kommt der April heran, erwacht sie, die Liebe und Leidenschaft,
wenn Schmelzwasserbäche voll und angeschwollen sind vom Regen.
Im Mai wird sie verweilen,
sich wieder in meinen Armen wiegen.

Im Juni wird sie flatterhaft,
um in der Nacht ruhelos auf Beutezug umherzustreifen.
Im Juli geht sie stiften,
ergreift ohne Vorwarnung die Flucht.

Im August naht dann ihr Ende.
Die Herbstwinde, frostig und kalt, setzen ihr zu.
Im September schwelge ich in Erinnerung
über eine junge Liebe, die nun aufgezehrt ist.

[/color:81q1zabp]
Mara (18.07.2007)

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1