Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Songbook - Song "The Days"

Songbook - Song "The Days" 29 Apr 2012 20:57 #133482

  • Helen Scozia
  • Helen Scozias Avatar Autor
  • Offline
  • Stob Choire Claurigh (1177 m SCO)
  • Stob Choire Claurigh (1177 m SCO)
  • Beiträge: 3611
  • Dank erhalten: 1912
Oh, oh, noch so ein Text, der mir doch ganz schön schwierig erscheint, bestimmt kann ihn jemand besser übersetzen :? :


THE DAYS

Ich sehe dich am Morgen spazieren gehen,
du trägst dein rotes Kleid,
durch den Rosengarten
in der Sonne des neuen Tages.
Deine Locken wippten,
du fingst an zu lachen,
das perfekte Licht kreuzte deinen Weg.

Du spaziertest mit deinem Bruder
zum Flussufer,
wo der Westwind nachts
durch die Bäume weht
und hinüber zur Kirche,
wo der Weißdorn wächst.
Ich werde deinen (Fuß-)Spuren folgen,
wohin du auch gehst.

Nun läufst du über den Friedhof,
wo aufrecht die Steine stehen
und die Schwalben nebeneinander
auf den Telegraphendrähten sitzen.
Eine große neblige Stille
überquerte die Felder in der Morgendämmerung
und solche Sommertage möge es ewig geben.

Nun höre ich deine Stimme rufen
bei den hohen Birken.
Es ist kein gerader Weg von dort nach hier,
aber da ist einen angenehmes Licht
auf einer verfallenen Straße,
da die Schatten des Sonnenuntergangs
dich nach Hause führen.

Du lässt mich glauben, wenn alle Zweifel
und Ruhelosigkeit kommen,
ist das einfach die Art
wie wir uns gegenseitig das Herz brechen,
wir können nicht siegen.

Du solltest mir jetzt nicht den Rücken kehren,
wenn die Würfel gefallen sind.
Gibt acht auf diese Tage,
sie werden nicht von Dauer sein.
Folgende Benutzer bedankten sich: uwe033360, Mara, Manxie

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Helen Scozia.

Aw: Songbook - Song "The Days" 12 Mai 2012 15:12 #133682

  • Mara
  • Maras Avatar
  • Offline
  • Cathair na Féinne (1001 m IRL)
  • Cathair na Féinne (1001 m  IRL)
  • tha beagan Gàidhlig agam
  • Beiträge: 1235
  • Dank erhalten: 545
The Days

Ich sah dich (dahin)gehen am Morgen, Dein rotes Kleid an,
durch den Rosengarten in der Sonne des neuen Tages,
wo Deine Ringellocken herunterhingen …Du fingst an zu lachen…
Das perfekteste Licht kreuzte Deinen Weg …

Du bist Spazierengegangen mit Deinem Bruder am Flußufer,
wo der Westwind durch die Bäume streicht bei Nacht
und drüben bei der Kirche, wo der Weißdorn wächst …
Ich werde Deinen Fußstapfen folgen, wo immer Du gehst …

Nun kannst Du nicht mehr umkehren, wenn der Würfel gefallen ist,
bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten nicht fortbestehen…

Nun läufst Du durch den Friedhof, wo die hohen Grabsteine stehen
und die Schwalben sich auf dem Telegraphendrähten strecken …
Eine große verklärte Ruhe kreuzte Deine Felder in der Dämmerung
und diese Tage des Sommers halten für immer an …


Nun kannst Du nicht mehr umkehren, wenn der Würfel gefallen ist,
bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie können nicht fortbestehen…

Noch immer läßt Du mich glauben,
wenn all die Zweifel und all die ganze Rastlosigkeit kommen,
ist es gerade der Weg, wie wir einander das Herz brechen,
den wir nicht überwinden könnten …


Nun höre ich Deine Stimme rufen von den hohen Birken her …
Es ist eine große weitläufige Runde von dort bis hierher,
aber da ist ein anmutiges Licht über einer abknickenden Straße
als die Schatten des Sonnenuntergangs Dich nach Hause führen.

Nun kannst Du nicht mehr umkehren, wenn der Würfel gefallen ist,
bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten nicht fortbestehen…

Nun kannst Du nicht mehr umkehren, wenn der Würfel gefallen ist,
bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie können nicht fortbestehen…

Nun kannst Du nicht mehr umkehren, wenn der Würfel gefallen ist,
bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie können nicht andauern…

Nun kannst Du nicht mehr umkehren, wenn der Würfel gefallen ist,
bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie können nicht fortbestehen…

Nun kannst Du nicht mehr umkehren, wenn der Würfel gefallen ist,
bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie können nicht fortbestehen…


Freie Übersetzung:

Ich sah dich dahingehen am Morgen - Du trugst Dein rotes Kleid -
durch den Rosengarten in der Sonne des neuen Tages,
Deine Ringellocken hingen hinab… Du fingst an zu lachen …
Das Licht, das Deinen Weg kreuzte, war einfach perfekt…

Du bist mit Deinem Bruder Spazierengegangen am Flußufer,
wo der Westwind bei Nacht durch die Bäume streicht
und drüben bei der Kirche, wo der Weißdorn wuchert …
Ich folge Deinen Fußstapfen, wohin immer Du gehst …

Man kann die Uhr nicht mehr zurückdrehen, wenn die Würfel einmal fallen werden -
Darum bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten vergehen…

Nun läufst Du durch den Friedhof, wo die hohen Grabmale stehen
und die Schwalben sich auf den Telegraphendrähten sammeln …
Eine große verklärte Stille umgab Dich dort in der Dämmerung
und diese Tage des Sommers bleiben in meiner Erinnerung für immer bestehen …

Man kann die Uhr nicht mehr zurückdrehen, wenn die Würfel einmal fallen werden -
Darum bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten vergehen…

Noch immer läßt Du mich glauben,
daß wenn all die Zweifel und all die ganze Unruhe aufkommen sollten,
es der Weg sein wird, in welcher Weise wir einander das Herz brechen,
der den Ausschlag gibt, ob wir es überwinden können …


Nun höre ich Deine Stimme rufen von den hohen Birken her …
Es ist eine große weitläufige Runde zu gehen von dort bis hierher,
doch es fällt ein anmutiges Licht auf eine abknickende Straße
als die Schatten des Sonnenuntergangs Dich nach Hause geleiten.

Man kann die Uhr nicht mehr zurückdrehen, wenn die Würfel einmal fallen werden -
Darum bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten vergehen…

Man kann die Uhr nicht mehr zurückdrehen, wenn die Würfel einmal fallen werden -
Darum bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten vergehen…

Man kann die Uhr nicht mehr zurückdrehen, wenn die Würfel einmal fallen werden -
Darum bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten vergehen…

Man kann die Uhr nicht mehr zurückdrehen, wenn die Würfel einmal fallen werden -
Darum bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten vergehen…

Man kann die Uhr nicht mehr zurückdrehen, wenn die Würfel einmal fallen werden -
Darum bewahr‘ Dir diese Tage, denn sie könnten vergehen…



Mara, 11./12.052012
Folgende Benutzer bedankten sich: uwe033360

Bitte Anmelden oder Kostenlos registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Mara.
  • Seite:
  • 1